Lifetime Achievement Award für Starkoch Juan Mari Arzak

Juan Mari Arzak*** erhält in London den „Lifetime Achievement Award 2011“

Eine Woche vor der weltweit mit Spannung erwarteten Präsentation der Liste „The S.Pellegrino World´s 50 Restaurants 2011“ wurde vom Veran-stalter, dem britischen „Restaurant Magazine“ der Preisträger des „Lifetime Achievement Award 2011“ präsentiert. Es ist dies der Altmeister aus dem spanischen Baskenland, Juan Mari Arzak. Juan Mari Arzak führt mit seiner Tochter Elena (sie war für den Preis „The World´s Best Female Chef 2011“ nominiert) das Drei-Sterne-Restaurant „Arzak“ im weltweit bedeutenden Gourmet-Hotspot San Sebastian im nordspanischen Baskenland. 

Hummer à la Arzak

 Auszeichnung für Arzak´s Lebenswerk
Juan Mari Arzak gehört seit Jahrzehnten zu den ganz Großen der Hochküche in Spanien, die er mitbegründete. Er ist einer der besten Köche der Welt und seit Jahren „Stammgast“ unter den Top-10 der inoffiziellen Restaurant-Weltrangliste „The S.Pellegrino World´s 50 Best Restaurants“. Seit 1989 wird das Restaurant Arzak mit drei Sternen im Guide Michelin ausgezeichnet. Damit ist der noch immer sehr umtrie-bige Vollblutgastronom der erfolgreichste Koch der Welt – außerhalb von Frankreich!

Duo Infernale: Juan Mari Arzak und Ferran Adrià

War Arzak und sein Team zuvor von der französischen Haute Cuisine angetan, die sie auch in die baskische Land- und Meer-Küche integrierten, so galt später seine kulinarische Leidenschaft dem Experimentieren mit Aromen und Texturen. Dass Ferran Adrià (Küchenchef im 3-Sterne-“Molekularrestaurant” El Bulli in Roses, Katalonien/Spanien) zu den besten Freunden des baskischen Meisterkochs zählt, sieht man nicht zu Letzt in Arzak´s Kreationen der vergangenen Jahre. Er führt das 1897 eröffnete Restaurant seit 1966 in dritter Generation. Arzak ist Mitbegründer und bis heute einer der wichtigsten Vertreter der „Neuen Baskischen Küche“.

Elena & Juan Mari Arzak

Jedenfalls ist Arzak ein würdiger Nachfolger von Kochlegende Eckart Witzigmann, der diese Auszeichnung für das Lebens-werk ein Jahr zuvor zugesprochen bekam. Juan Mari Arzak wird den „Lifetime Achievement Award 2011“ am 18. April 2011 überreicht bekommen, wie zuvor neben Jahrhundert-koch Eckart Witzigmann auch schon die Jahrhundertköche Joël Robuchon und Paul Bocuse (beide Frankreich), Gualtiero Marchesi (Italien), Alice Waters (USA) und die aus Frankreich stammenden Brüder Albert und Michel Roux (England).

Anne-Sophie Pic The World´s Best Female Chef Die Beste Köchin der Welt

„Die beste Köchin der Welt“
Der zweite Spezialpreis, der Award für die „Veuve Cliquot World´s Best Female Chef“ wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben und soll die herausragenden Leistungen der Spitzenköchinnen in der von Männern geprägten weltweiten „Starköche-Clique“ würdigen. Weltweit 837 Mitglieder einer Fachjury („The World´s 50 Best Academy“) aus 27 Weltre-gionen – 30 Fachjuroren und ein Vorsitzender/Welt-region: Spitzenköche, Gourmetkritiker, Journalisten, Spitzenrestau-rateure, Gourmets – wählten „die beste Köchin der Welt.“

Nominiert: Nadia Santini

Auf der Nominiertenliste um den Ehrentitel „The World´s Best Female Chef“ standen schließlich die drei Top-Chefinnen mit den meisten Stimmen: Anne-Sophie Pic (3-Sterne-Restaurant Maison Pic, Valence/Frankreich), Nadia Santini (3-Sterne-Restaurant Dal Pescatore, Canneto sull´Oglio/Italien) und Juan Mari Arzak´s Tochter, 3-Sterne-Köchin Elena Arzak (3-Sterne-Restaurant Arzak, San Sebastian/Spanien). Die 27 Juryvorsitzenden wählten dann die 41-jährige Französin Anne-Sophie Pic zur „Ersten der Besten.“ Ihr Restaurant Maison Pic im Rhone-Tal belegte im letzten Jahr den 51. Rang in der inoffiziellen Restaurantweltrangliste. Für dieses Jahr wird eine Platzierung unter den Top-50 erwartet.

3-Sterne "Maison Pic"

Anne-Sophie Pic stammt aus einer Spitzenköche-Dynastie. Schon ihr Großvater und Vater, von dem sie das Restaurant Maison Pic übernahm, waren 3-Sterne-Köche in Frankreich. Diese Ehre wurde im Jahr auch ihr zuteil. Sie ist damit eine von lediglich fünf 3-Sterne-Köchinnen der Welt. Die besten Küchenchefs Frankreichs wählten sie zuletzt zum besten Küchenchef ihres Landes. Pic führt neben dem Luxusrestaurant in Valence auch ein Bistro und ein Boutique-Hotel an derselben Adresse und eine Kochschule sowie einen Kochshop in der Nachbarschaft.

Anne-Sophie Pic***

Anne-Sophie Pis ist außerdem verantwortlich für das 2-Sterne-Restaurant „ASP Anne-Sophie Pic“ im 5-Sterne-Hotel „BRP Beau-Rivage Palace“ in Lausanne am Schweizer Genfersee und Gründungsmitglied des „Collège Culinaire de la France“. Die Präsentation der inoffiziellen „Weltrangliste“ The World´s 50 Best Restaurants 2011 erfolgt am 18. April 2011 in London. Der Autor dieser Zeilen, Hannes Konzett, ist seit vier Jahren Jury-Vorsitzender der World´s-50-Best-Academy-Region Austria-Switzerland-Liechtenstein.

Weitere Informationen unter www.theworlds50best.com
Informationen zu Juan Mari Arzak unter: www.arzak.info
Informationen zum Maison Pic unter www.pic-valence.fr
Restaurant ASP/BRP: www.pic-beaurivagepalace.ch/de/

Feedback an den Autor: hannes.konzett@genussziele.com
(Foto/copyright: Anne-Sophie Pic/photographed by Jeff Nalin; arzak.info; dalpescatore.it)

(305 besucher, 1 besucher heute)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gourmet Guides, Restaurants, Städte & Orte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − sieben =