8000 neue Hotelbetten für Berlin

Der französische 3-Sterne-Koch Pierre Gagnaire wird ein Restaurant im neuen Waldorf Astoria Berlin führen.

Berlin ist eine geschichtsträchtige Stadt, die jedes Jahr zahlreiche Besucher aus aller Welt anlockt. Sowohl aus kultureller Sicht als auch in Sachen Unterhaltung kommen Touristen jeder Altersschicht in der deutschen Hauptstadt auf ihre Kosten. Zudem eignet sich die Metropole perfekt zum Shoppen und hat viele Fans, die gern allein zum Einkaufen und Ausgehen anreisen. Für diese Gäste muss jedoch gesorgt werden und so verfügt Berlin über zahlreiche erstklassige Hotels und günstige Hostels, die für jeden Geldbeutel das Richtige bieten. Mit dem geplanten Waldorf Astoria, welches als Erstes seiner Art in Deutschland eine besondere Position einnimmt, entstehen weitere verlockende Übernachtungsmöglichkeiten. 

Waldorf Astoria Berlin

Das Adlon Hotel Berlin galt bisher als die beste Adresse der Stadt und erfreut sich zahlreicher prominenter Gäste aus aller Welt. Weitere luxuriöse Häuser sind auch das Ritz Carlton Berlin sowie das Hotel de Rome und das Kempinski Berlin. Nun wird sich eine weitere Luxusadresse in den Reigen der Sterne-Hotels einordnen.

Ab dem Frühjahr 2012 stehen im ersten Waldorf Astoria Hotel Deutschlands elegante Suiten mit Blick auf die Gedächtniskirche für anspruchsvolle Gäste zur Verfügung. Nahe dem Kurfürstendamm soll das etwa 118 m hohe Waldorf Astoria eröffnen und über 232 Zimmer verfügen.

Das Hotel Waldorf Astoria Berlin aus der Vogelperspektive – an bester Lage Berlins.

Damit jedoch nicht genug: Laut Angaben der DEHOGA sind allein für 2012 weitere 8.000 Hotelbetten für Berlin geplant. So baut Sheraton ein weiteres 4-Sterne-Hotel und auch die Steigenberger Gruppe befindet sich derzeit in der Bauphase mit einem Hotel mit 412 Zimmern, welches auch über zehn Konferenzräume verfügen wird.

Feedback: hannes.konzett@genussziele.com
(Quelle/Foto/copyright: DEHOGA; Archiv)

(683 besucher, 1 besucher heute)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechs + 3 =