Der Schweizer Benoît Violier ist “Koch des Jahres 2013”

“Kochhelden” (v.l.n.r.): Fredy Girardet, Philippe Rochat und Benoit Violier.

Die Restaurant-Tester von Gault Millau Schweiz haben den “Koch des Jahres 2013” gekürt. Es ist Benoît Violier (41), der im “Hôtel de Ville” in Crissier (VD) am Genfersee hinter dem Herd steht. Der Guide Gault Millau Schweiz zeichnete ihn mit der Höchstnote 19 aus. Violier, Nachfolger des legendären Pilippe Rochat, ist erst seit April Chef über die 22 Köche des “Hôtel de Ville”, wo er bereits seit 1996 tätig ist – im ersten Jahr noch unter dem Jahrhundertkoch Fredy Girardet. Der Schweizer Gault Millau Chefredaktor Urs Heller fasst seine Leistung mit dem Wort “hervorragend” zusammen. “Violier den 19. Punkt vorzuenthalten wäre ein Fehlurteil gewesen”, meint Heller.

Gault Millau Schweiz 2013

Neben Violier dürfen sich auch fünf andere Köche in der Schweizer Gastronomie mit 19 Punkten schmücken. Es sind dies Andreas Caminada (Fürstenau GR), Philippe Chevrier (Satigny GE), André Jaeger (Schaffhausen), Didier de Courten (Sierre VS) und Bernard Ravet (Vufflens-le-Château VD).

Feedback an Hannes Konzett: hannes.konzett@genussziele.com
(Foto/copyright: Gault Millau/SDA)

Die besten Hoteljobs in den Alpen und
international jetzt unter www.genussjob.com
Facebook: “Joe von Genussjob”

Das aktuelle GENUSSZIELE Magazin
(inkl. HOTELJOBS) ist jetzt am Kiosk!

Das aktuelle GENUSSZIELE Magazin Cover.

(105 besucher, 1 besucher heute)
Dieser Beitrag wurde unter Gourmet Guides, Restaurants abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =