Reto Mathis‘ Delicatessen

Reto Mathis´ Delicatessen, St. Moritz.

Die Welt ist voller Genüsse, man muss nur wissen, wo die besten zu finden sind. Mit dieser Idee sammelte der St. Moritzer Spitzenkoch und Gastro-Unternehmer Reto Mathis auf seinen Reisen im Piemont, in der Provence, in England und Japan besondere kulinarische Trouvaillen, die er nun in einem eigenen Spezialitäten-Sortiment auf den Markt bringt. Für Menschen, die echten Genuss schätzen und sich über kulinarische Entdeckungen freuen, sind „Reto Mathis’ Delicatessen“ seit dem 1. September 2012 in der Schweiz im ausgesuchten Feinkost- und Detailhandel sowie im Online-Shop www.delicatessen-rm.ch erhältlich.

Reto Matis´ Delicatessen - Gesamtsortiment.

Für einmal nicht auf Corviglia, dem Hausberg von St. Moritz und Sitz der Restaurants von Mathis Food Affairs, sondern auf dem Jungfraujoch, dem „Top of Europe“, stellte Reto Mathis am 1. September 2012, während einer genussvollen Vernissage seine neue eigene Produktlinie „Reto Mathis’ Delicatessen“ einem fachkundigem Publikum aus Gourmetexperten, Foodhuntern und Fachjournalisten vor. Die Einladung zum „Genuss auf höchstem Niveau“ erfolgte zusammen mit Matthias Fürer, Geschäftsführer der für die neue Delikatessenlinie verantwortlichen Vertriebsgesellschaft Delico, und dem Gastgeber auf dem Jungfraujoch Stephan Marti, Gründer und Inhaber der Essigmanufaktur Baerg Marti, dessen legendäre Apfel-Balsamessige in den Gletscherstollen auf dem Jungfraujoch auf 3’454 Metern überm Meer lagern und reifen. Die drei Freunde des guten Geschmacks verbinden das kompromisslose Bekenntnis zu höchster Produktqualität und die Leidenschaft, Menschen mit erlesenen Delikatessen aus besonderen Gegenden und in außergewöhnlicher Umgebung zu verwöhnen.

Immer der Nase nach – gleich einem Trüffelschwein
Lanciert wird die neue Delikatessenfamilie von Reto Mathis mit 11 ausgesuchten Spezialitäten: von Trüffelöl und Tapenaden über Tomatenketchup, BBQ-Marinade und Saucen bis zu Rice Crackers. Allen gemeinsam ist der echte ursprüngliche Geschmack, basierend auf einer außergewöhnlichen Qualität und Herkunft, für die Reto Mathis mit seinem Namen bürgt: „Sie dürfen mich durchaus mit einem Trüffelschwein vergleichen“, beschreibt er die Inspiration und Entstehung seiner Delikatessenfamilie lachend. „Ich bin Koch aus Leidenschaft und verwöhne meine Gäste auf Corviglia gerne mit raffinierten Gerichten, die ich mit besonders exquisiten Zutaten und Erzeugnissen von ausgesuchten regionalen Produzenten kreiere. So bin ich auf meinen kulinarischen Reisen immer gezielt auf der Suche nach einzigartigen Produkten, die besondere Geschmackserlebnisse bereiten.“

Delikatessen mit Reto Mathis’ Qualitätsversprechen, aber ohne Firlefanz
So entstand seine Delikatessenfamilie – für Genießer, die wissen, dass Ketchup nicht gleich Ketchup ist und für Feinschmecker, denen es nicht gleich ist, woher ein Olivenöl kommt. „Jede einzelne Spezialität habe ich bei Produzenten meines Vertrauens im Piemont, in der Provence, England und Japan ausgesucht oder nach eigenem Rezept selbst komponiert“, erzählt Reto Mathis. Dass es sich hierbei nicht um ein bloßes Label-Etikett, sondern um ein echtes Markenversprechen und authentische gradlinige Produkte handelt, lässt sich anhand der Geschichten nachvollziehen, mit der Reto Mathis jede einzelne seiner Spezialitäten in seiner Herkunft und Entstehung sowie Anwendbarkeit erläutert.

So beispielsweise bei seiner „BBQ-Marinade for meat & poultry“: „Das muss ich neidlos zugeben – ich kenne keine schmackhaftere Marinade als die, die meine Frau zubereitet. Das Rezept hat sie von ihrer philippinischen Großmutter. Und das hab ich ihr kurzerhand abgeluchst… Komponiert wird meine BBQ-Marinade mit Reiswein, Sojasauce, Sesamöl, Ingwer und Knoblauch. Aber wie? Das behalte ich für mich.“ Oder in der Beschreibung seines „Real English Ketchup“: „Für mich sind die Engländer die unbestrittenen Experten für ‚Chips’. Deshalb wissen sie auch, wie man richtig gutes Ketchup macht. Mein Tomato Ketchup kommt aus Suffolk. Es schmeckt nach reifen italienischen Tomaten und hat einen ausgewogen süßen Gout. Zudem kann man die stylische Glasflasche auch mit gutem Gewissen auf einen schön gedeckten Tisch stellen“, heißt es dazu.

"Mathis´ Gipfel des Genuss: Trüffel"

Und selbstverständlich gibt Reto Mathis als bekannter Spitzenkoch mit der größten und raffiniertesten Trüffelkarte des alpinen Raums in seinem Gourmetrestaurant „La Marmite“ auch seine Erfahrung und sein Wissen zu seiner Delikatessen-Trüffelfamilie bekannt – das Beste, was Trüffeln passieren kann – wie beispielsweise zu Reto Mathis’ Salsa Tartufata“ zu werden: „Die perfekte Basis für unzählige Trüffelgerichte. Ob für Suppen, Saucen oder zu Pasta – meine Salsa Tartufata ist ein echtes ‚Lieblingsprodukt’. Unverzichtbar ist die sämige Sauce etwa auch für ein zünftiges Trüffelrisotto – im Zusammenspiel mit frischen Schalotten und würzigem Parmesan.“ Die Sommertrüffel stammen übrigens von einem bekannten Tartufaio aus Italien, der das Vertrauen von Reto Mathis genießt, wobei die gemeinsame Suche nach den kostbaren Erdschätzen und die erlesene Auswahl zu den besonderen persönlichen Vergnügen des Spitzenkochs gehört.

Erschwingliche Delikatessen in der verstaubten Luxus-Feinkostwelt
Mit seiner neuen Delikatessenlinie will Reto Mathis einen Kontrapunkt zu extrem teuren Luxusprodukten in der Feinkostwelt setzen und richtet sich damit gezielt auch an ein modernes Publikum, das zeitgeistige Naturprodukte von höchster kulinarischer Qualität schätzt. Getreu dem Leitsatz „Man sollte sich an den Geschmack eines Produktes erinnern. Nicht an seinen Preis“ bewegen sich seine hochwertigen Spezialitäten preislich auf einem vernünftigen Value for Money-Niveau zwischen CHF 4.50 (Original Japanese Rice Crackers) und CHF 23.50 (Carpaccio di Tartufi Estivi) und entsprechen einem kulinarischen Luxus, den sich auch ein gut verdienender Mittdreißiger leisten kann und sich mit dem Qualitätsversprechen „Reto Mathis“ auch leisten will.

„Man sollte sich an den Geschmack eines
Produktes erinnern. Nicht an seinen Preis“

Dies spielte auch beim Produktdesign eine große Rolle: Gemeinsam mit der verantwortlichen Werbeagentur TKF Tachezy Kleger Fürer aus St. Gallen verlieh der Spitzenkoch seinen ausgesuchten Spezialitäten auch optisch einen ansprechenden, zeitgeistigen Look, „so dass meine Delikatessen in einer modernen Küche oder auf einem schön gedeckten Tisch als Teil einer ästhetischen Gestaltung für coole Akzente sorgen und auch gerne mal ein Olivenöl von mir anstelle eines Blumenstraußes als Gastgeschenk mit gebracht wird“, erklärt Reto Mathis.

«Geschmack kann man nicht kaufen – aber verschenken»
Speziell gedacht als Geschenk an sich selbst oder für jemanden anderen, sind die einzelnen Delikatessen auch als kulinarische Themenboxen in vier Varianten erhältlich. Der Clou: Die posttauglichen Geschenkboxen enthalten nicht nur ausgesuchte Reto Mathis’ Delicatessen, sondern auch ein kleines Booklet mit raffinierten Rezeptideen und Tipps, in denen der Gourmetkoch verrät, was sich daraus noch alles Köstliches als komplette Menus zaubern lässt – außer sie einfach so einzeln zu genießen.

Kompetentes Netzwerk zur Markteinführung
Als Vertriebspartner setzt der Spitzenkoch auf die Erfahrung und das Netzwerk der Delico AG. Das internationale Handelsunternehmen mit Sitz in Gossau / St. Gallen verfügt in der Lebensmittelbranche über eine anerkannt hohe Food- und Import-Kompetenz und zeichnet sich dabei durch Flexibilität, Effizienz und Geschwindigkeit bei Produkteinführungen aus. Das gegenseitige Vertrauen basiert neben der persönlichen Freundschaft zum Delico-Geschäftsführer Matthias Fürer auch auf der bereits seit vielen Jahren erfolgreich bestehenden Beziehung von Reto Mathis als Spitzenkoch-Ambassador für die Kikkoman-Saucen, die Delico exklusiv in der Schweiz vertritt.

Step by step werden Reto Mathis’ Delicatessen zusammen mit den Experten von Delico im ausgewählten Schweizer Detailhandel eingeführt. Bereits ab sofort erhältlich sind sie unter anderem in der Jelmoli Gourmet Factory in Zürich sowie in ausgewählten Globus Delicatessa Filialen, bei der Rutishauser Weinkellerei AG in Scherzingen und Ostermundingen sowie natürlich bei Mathis Food Affairs, Corviglia/St. Moritz und im Online-Shop www.delicatessen-rm.ch.

Weitere Informationen: Vertrieb Reto Mathis’ Delicatessen c/o DELICO AG, Nicole Blaser, Bahnhofstrasse 4, CH-9200 Gossau, Tel. +41 (0) 71 388 86 40, E-Mail nicole.blaser@delico.ch, www.delico.ch sowie www.delicatessen-rm.ch

Über Mathis Food Affairs
„Immer das Besondere in außergewöhnlicher Lage“, lautet das Motto von Spitzenkoch Reto Mathis, dem international wohl bekanntesten Protagonisten des Engadins, ebenfalls bestens bekannt als Mitbegründer und Präsident der Eventorganisation des St. Moritz Gourmet Festivals sowie als Mit-Organisator des Fachsymposiums Chef-Sache Alps.

Barbara und Reto Mathis auf der Corviglia.

Zusammen mit seiner Frau Barbara führt Reto Mathis auf Corviglia, dem Hausberg und beliebtesten Wander- und Wintersportgebiet von St. Moritz auf 2.486 Metern überm Meer, seit 20 Jahren sechs verschiedene Gastronomiebetriebe unter dem Dach von Mathis Food Affairs: das Free-Flow-Selfservice-Restaurant „Bütschella“ mit Marché-Konzept, das fröhliche Familienrestaurant „Brasserie“ mit regionalen Spezialitäten aus der Cucina della Valle, das Loungerestaurant „De Fät Moonk“ mit einer modernen alpinen Küche, die „Terrazza“, das windgeschützte Terrassenrestaurant, die Schneebar „Pirates on the Rocks“ mit Snacks, Drinks und Hits bis zum Sonnenuntergang sowie das „La Marmite“, Europas höchstgelegenes Gourmetrestaurant, bekannt für die legendären Trüffel- und Kaviarspezialitäten von Reto Mathis.

Corviglia St. Moritz - Gourmetterrasse.

Die Bereiche fließen ineinander und machen das gastronomische Erlebnis bei Mathis Food Affairs unvergleichlich: Auf Corviglia treffen Gourmetfans und Prominente, Wintersportler und Wanderfreunde, Familien mit Kindern und Genussmenschen aller Art zusammen. Gelebte Emotionen werden hier Wirklichkeit. Auf dem Gipfel der Genüsse richtet Reto Mathis auch private Feiern und Firmenevents jeder Größe aus. Mit Mathis’ Home-Delivery- und Catering-Service wird darüber hinaus jeder private Anlass in den eigenen vier Wänden ein individueller und unkomplizierter Genuss.

Kochbuch Hartly & Reto Mathis.

Ebenso erfolgreich hat sich Reto Mathis als Gastro-Unternehmer etabliert. Großveranstalter und Firmen wie die FIFA, das St. Moritz Polo World Cup on Snow oder die Lufthansa setzen auf seine Erfahrung und perfekte Qualität als Caterer für Anlässe mit internationalem, anspruchsvollen Publikum.

Weitere Informationen:
Mathis Food Affairs, Corviglia,
CH-7500 St. Moritz, Tel. +41 (0) 81 833 63 55
E-Mail info@mathisfood.ch, www.mathisfood.ch sowie www.stmoritz-gourmetfestival.ch und www.chef-sache-alps.com

Feedback an Hannes Konzett: hannes.konzett@genussziele.com
(Publio-Quelle/Foto/copyright: Reto Mathis´ Delicatessen)

Die besten Hoteljobs in St. Moritz bzw. in den Alpen: www.genussjob.com
Facebook: „Joe von Genussjob“

Das neue GENUSSZIELE & GENUSSJOB MAGAZIN ist am Kiosk erhältlich!

(182 besucher, 1 besucher heute)
Dieser Beitrag wurde unter Food & Beverage, Produkte, Restaurants, Städte & Orte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − sechs =